Rainbow Six Siege

Kalil
Wamai

Wenn wir über die KS-Sprenglanze sprechen möchten, darf Kalis CSRX 300 nicht unerwähnt bleiben. Diese gefährliche Waffe kann mit einem einzigen Schuss Barrikaden und Luken durchdringen sowie große Löcher in zerstörbare Wände reißen. Die KS ist unter ihrem Lauf montiert und kann zeitgleich mit dem Visier des CSRX 300 verwendet werden.

Die KS ist keine gewöhnliche Sprengladung. Ebenso wie das Gewehr kann sie Barrikaden und Luken durchdringen, darüber hinaus aber auch Castles Panzerplatten zerstören. Das sind aber nicht ihre Hauptfunktionen.

Ihre Aufgabe besteht darin, eine leichte Explosion zu verursachen und so Geräte in einem bestimmten Radius zu zerstören. Wird sie gegen eine zerstörbare Wand eingesetzt, reißt sie ein etwas größeres Loch als das Scharfschützengewehr. Wird sie jedoch auf eine verstärkte Wand abgefeuert, bleibt sie einfach in der Oberfläche stecken.

In beiden Fällen zerstört sie aber alle Geräte auf beiden Seiten zerstörbarer und verstärkter Oberflächen. Dies macht sie im Zusammenspiel mit einem schweren Durchbruch-Operator wie Thermite oder Hibana besonders effektiv.

Bitte beachtet, dass die KS-Sprenglanze über drei Ladungen verfügt und Geräte wie Bandits und Kaids Elektrik oder Mutes Störsender ihr nichts anhaben können.

Wamais Gerät dreht in Sachen Projektilbekämpfung den Spieß um. Während seine Kollegen Projektile deaktivieren und zerstören können, leitet er sie um.

Das Mag-NET-System ist ein geworfenes, haftendes Gerät. Es bleibt an Oberflächen haften und wartet ab. Seine Funktion besteht darin, das Projektil eines Gegners zu sich zu ziehen und sich dann selbst zu zerstören, um dieses Projektil zur Explosion zu bringen.

Auf diese Weise kann Wamai nicht nur die Granaten und Projektilgeräte von Angreifern unbrauchbar machen, sondern mittels strategischer Platzierung auch dafür sorgen, dass diese Projektile für sie selbst gefährlich werden. Nichts geht über eine requirierte Betäubungs- oder Splittergranate, die das Blatt zu Wamais Gunsten wendet.

Wamai beginnt mit einer Mag-NET-Ladung, erhält aber in regelmäßigen Abständen zusätzliche Ladungen (bis zu einem Maximum von fünf Ladungen). Platziert sie besonnen, denn wenn sie entdeckt werden, lassen sie sich durch einen einzigen Treffer zerstören.